Intralogistik: Warenstrom und Informationsstrom im Inneren verbinden

Als Intralogistik bezeichnet man die logistischen Material- und Warenflüsse, die sich innerhalb eines Betriebsgeländes abspielen. Der Begriff wurde in Abgrenzung zum Warentransport definiert als die Organisation, Steuerung, Durchführung, Informationstransparenz und Optimierung des innerbetrieblichen Waren- und Materialflusses.

Intralogistik-Technologie im permanenten Wandel

Technische Innovationen prägen seit einiger Zeit im Bereich Intralogistik den Alltag vieler Unternehmen. Bei genauerem Hinsehen  bietet die IT-Welt mit ihren Hard- und Software Lösungen den Informationsströmen der Intralogistik eine große Chance, um innere Prozesse zu optimieren. Die IT-Branche befindet sich wie keine andere im permanenten Wandel und schnellt von einer Innovation zur nächsten. Daher ist Etiscan schon jetzt mit weit geöffneten Augen dabei, um immer wieder neue, sichtbare Identifikationslösungen für Kunden zu finden.

Intralogistik: Nichts läuft ohne moderne Identifikationssysteme

Identifikationssysteme bieten in Bereich der Intralogistik die Möglichkeit, jedes Produkt jederzeit schnell, präzise und unkompliziert zu erfassen. Sie bilden so die unverzichtbare Schnittstelle zwischen den realen Warenströmen und den digitalen Informationsströmen. Seit Jahren macht sich Etiscan einen Namen damit, erfolgreiche Identifikationslösungen für die Intralogistik-Branche zu realisieren.

Alles für Intralogistik bei Etiscan

Um die jeweils beste Intralogistik-Lösung für Kunden zu finden, setzt Etiscan auf Leistungsfaktoren wie langjährige Strichcode-Erfahrung, ein breites und hochwertiges Scanner-Sortiment, ein lückenloses Dienstleistungssystem und selbstentwickelte Software.